News

Förderverein

Fußball Logo RZ
Infos

Besucher

Heute15
Gestern103
Monat718
Insgesamt255327

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online



Niederlage gegen Bermaringen

 

 

TSV Westerstetten vs. TSV Bermaringen 1:4 (1:0)

 

 

 

Die Erste Mannschaft kassierte gegen den starken Tabellenführer Bermaringen eine 1:4 Niederlage. Das Chancenplus lag von Beginn an auf Seiten der Gäste. Trotzdem ging man in der 9. Minute durch Nico Schlegel per direktem Freistoß in Führung. Obwohl man grundsätzlich gut verteidigte, kam Bermaringen trotzdem zu weiteren gefährlichen Aktionen, welche jedoch ungenutzt blieben. Westerstetten konnte zwar einige Konter fahren, spielte diese aber nicht konsequent genug zu Ende.
Quasi mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit konnte Pascal Bollinger den gegnerischen Stürmer nur per Notbremse stoppen, was vom Schiedsrichter richtigerweise mit der Roten Karte geahndet wurde. Somit musste man die zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten.
Die zweite Hälfte begann denkbar schlecht. Bereits in der 48. Minute musste man den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen. Obwohl die Entstehung des Treffers aus Westerstetter Sicht etwas unglücklich war, war der Ausgleich hochverdient. Obwohl Bermaringen weiterhin die besseren Torchancen hatte, konnte auch Westerstetten den ein oder anderen Konter fahren. Doch wie in der ersten Halbzeit wurden diese nicht sauber genug zu Ende gespielt. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte Bermaringen die Überzahl nutzen. In der 81./85./90. Minute erzielten die Gäste noch 3 weitere Treffer und konnten den Auswärtserfolg verbuchen, der auch ganz klar in Ordnung geht. Trotz des Ergebnis kann man stolz auf die gezeigte Leistung und die kämpferische Einstellung sein, Bermaringen war an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft.
 
 
Vor dem Spiel wurden Abteilungsmitglied Thomas Ley, Co-Trainer Reinhold Kienzler sowie die beiden Spieler Max Rien und Alex Schneider verabschiedet, die dem TSV in ihren bisherigen Tätigkeiten zur neuen Saison leider nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Der TSV bedankt sich auch an dieser Stelle nochmal für euer jahrelanges Engagement für den Verein und hofft euch auch weiterhin so oft es geht auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen.
 
 
Am nächsten Samstag bestreitet der TSV sein letztes Spiel der Saison 2018/19 in Rammingen. Anspielzeiten sind für die Zweite Mannschaft 13:30 Uhr bzw. für die Erste Mannschaft 15:30 Uhr. Wir hoffen, möglichst viele Zuschauer begrüßen zu dürfen, damit wir die Saison zusammen mit einem positiven Spielverlauf beenden können. Nach dem Spiel sind alle Fans und Anhänger des TSV auf das Westerstetter Sportgelände eingeladen, um zusammen mit der Mannschaft den Saisonabschluss zu feiern. Zu Essen gibt es Gegrilltes von Mannschaftskoch Heiner. Zu Trinken gibt es u.a. Freibier vom Fass. Beginn ist auf 19:00 Uhr angesetzt.

 

 

 
 

04.06.2019 TSV-Online-News

Unentschieden in Oberelchingen

 

 

SV Oberelchingen vs. TSV Westerstetten 3:3 (2:2)

 

 

 

Das Spiel der Ersten Mannschaft entwickelte sich zu einem echten Highlight für die Fans, mit einem etwas bitteren Ausgang für den TSV Westerstetten. Das Spiel startete für uns denkbar schlecht. Bereits in der ersten Minute konnte der gegnerische Stürmer den Ball von Max Rien stibitzen und passte diesen zu seinem Mitspieler, welcher zum 1:0 für Oberelchingen einschob.
Westerstetten hatte zwar mehr Ballbesitz, dennoch blieben gute Aktionen nach vorne Mangelware. Stattdessen war man zu sehr mit sich und den eigenen Mitspielern beschäftigt. Die Folge war das 0:2 in der 37. Minute nach eigenem Ballverlust. Daraufhin raffte sich das Team etwas zusammen. Mit etwas Glück flog der Ball nach einem Freistoß vor die Füße von Afrim Krasniqi, welcher zum 1:2 Anschlusstreffer einschob. Mit einem Traumtor durch Dominik Schädler konnte man in der 45. Minute noch in der ersten Halbzeit ausgleichen. Dessen Distanzschuss schlug in der 45. Minute sensationell im oberen Winkel ein.
Dennoch konnte man mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein und war gewillt, es in der zweiten Halbzeit besser zu machen. Das setzte die Mannschaft dann auch um. In der 53. Minute verlängerte Phillip Schädler einen Freistoß zum 2:3 Führungstreffer. Das Spiel war gedreht. Leider musste man gut 35 Minuten in Unterzahl spielen, nachdem Afrim Krasniqi die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Der TSV zeigte sich jedoch unbeeindruckt und verteidigte die Führung mit vollem Einsatz. Es waren sogar Chancen zum 2:4 vorhanden, welche leider nicht genutzt wurden. Dann wurde es emotional. Völlig unverständlich entschied der Schiedsrichter auf 8 Minuten Nachspielzeit. In der 98. Minute pfiff er einen strittigen Handelfmeter für Oberelchingen, welcher zum 3:3 Ausgleich genutzt wurde. Nach dem Spiel kam es noch zu hitzigen Diskussionen, was auch der schwierigen Art des Schiedsrichter zuzuschreiben war. Auch wenn man sich um 2 Punkte beraubt fühlte, kann man dennoch sehr stolz auf den einen Punkt sein.
 
 
 
Am kommenden Sonntag ist der Tabellenführer aus Bermaringen zu Gast. Das Spiel der Ersten Mannschaft beginnt um 15:00 Uhr, die zweite Mannschaft legt um 13:00 Uhr vor. Mit einem Sieg könnte man Bermaringen einen Dämpfer in Bezug auf das Meisterschaftsrennen versetzen, weshalb die Vorzeichen ein spannendes Spiel erwarten lassen. Beide Mannschaften würden sich über zahlreiche Unterstützung durch die Fans freuen.
 
 
 
Im Anschluss an das letzte Saisonspiel am Samstag den 08.06.19 in Rammingen findet auf dem Westerstetter Sportgelände
ein gemeinsamer Saisonabschluss statt. Hierzu sind alle Fans und Anhänger des TSV Westerstetten recht herzlich eingeladen.
Beginn der Feier ist um 19:00 Uhr. Zu Essen gibt es Gegrilltes von unserem Mannschaftskoch Heiner. Außerdem wird es kostenloses Bier vom Fass geben. Wer möchte kann die Fußballabteilung mit einer kleinen Spende unterstützen. Die gesamte Fußballabteilung würde sich freuen, die schwierige aber letzendlich doch erfolgreiche Saison zusammen ausklingen zu lassen.

 

 

 
 

28.05.2019 TSV-Online-News

Unentschieden gegen Neenstetten

 

 

TSV Westerstetten vs. FC Neenstetten 0:0 (0:0)

 

 

 

 

Das Spiel der Ersten Mannschaft verlief dagegen spannender. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Obwohl das Spiel nicht von vielen Torraumszenen geprägt war, sorgte die kämpferische Leistung beider Teams für ein ansehnliches Fußballspiel. Westerstetten war vor allem nach Standards gefährlich. Die Chancen die man hatte blieben aber ungenutzt. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit übernahmen jedoch die Gäste kurzfristig das Kommando. Neenstetten lauerte auf eigene Fehler des Gastgebers und kam vor allem nach unseren eigenen Fehlern gefährlich vors Tor.  Doch weil beiden Mannschaften etwas die Konsequenz im Abschluss fehlte, ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Den Gästen war deutlich anzumerken, dass sie unbedingt die 3 Punkte mitnehmen wollten. Doch durch gute und konzentrierte Abwehrarbeit konnte man die 0 halten. Die eigenen Offensivaktionen, die man hatte, führten jedoch auch nicht zum Erfolg, weshalb es schlussendlich beim 0:0 blieb. Aufgrund der kämpferischen Leistung kann man mit dem Spiel sehr zufrieden sein.
 
 
 
Am nächsten Sonntag ist man zu Gast in Oberelchingen. Genau wie Neenstetten spielt Oberelchingen noch um den Abstieg, weshalb das Spiel spannend verspricht zu werden. Über zahlreiche Unterstützung würden sich beide Mannschaften freuen. Die Zweite Mannschaft beginnt um 13:00 Uhr, die Erste Mannschaft um 15:00 Uhr.

 

 

 
 

21.05.2019 TSV-Online-News

Niederlage in Albeck

 

 

TSV Albeck vs. TSV Westerstetten 3:1 (2:1)

 

 

 

 

Das Spiel der Ersten Mannschaft wurde ganz normal mit 11 gegen 11 ausgetragen. Gegen die abstiegsgefährdeten Gastegeber wurde das klare Ziel ausgegeben, drei Punkte einzufahren. Zu Beginn der Partie war man jedoch noch nicht ganz bei der Sache, was sich vor allem in einer zu laschen Zweikampfführung widerspiegelte. Folgerichtig fiel dann in der 14. Minute das 1:0 für Albeck, was zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient war. Daraufhin ging ein Ruck durch die Mannschaft und bereits in der 18. Minute konnte Phillip Schädler das 1:1 erzielen. Trotz nun klarer Überlegenheit musste man in der 24. Minute den 2:1 Führungstreffer für Albeck hinnehmen. Im weiteren Verlauf hatte man mehrere hochkarätige Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Diese wurden jedoch teilweise kläglich vergeben. Zudem stand bei den Gastgebern ein Feldspieler im Tor, weshalb es umso bitterer war, mit einem 2:1 für Albeck in die Pause zu gehen. Auch in der zweiten Halbzeit hatte man den Eindruck, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis der TSV Westerstetten den Ausgleich erzielen würde. Doch auch in der zweiten Spielhälfte war die Abschlussschwäche das Manko. In einer emotional aufgeladenen Schlussphase kassierte man zu allem Überfluss noch den 3:1 Gegentreffer in der Nachspielzeit.
 
 
 
Am kommenden Sonntag kommt der SC Neenstetten ans Stockhäule nach Westerstetten. Das Spiel verspricht brisant zu werden, da Neenstetten noch zu den abstiegsgefährdeten Mannschaften gehört. Beide Mannschaften hoffen auf zahlreiche Unterstützung durch die eigenen Fans. Die Zweite Mannschaft beginnt um 13:00 Uhr, die Erste Mannschaft folgt um 15:00 Uhr.

 

 

 
 

14.05.2019 TSV-Online-News

Sieg gegen Heroldstatt

 

 

TSV Westerstetten vs. SC Heroldstatt 2:1 (0:1)

 

 

 

 

Einen verdienten Sieg holte der TSV Westerstetten im Heimspiel gegen den SC Heroldstatt. Trotz zahlreicher Chancen konnte man das Spielgerät zunächst nicht im Heroldstatter Gehäuse unterbringen. In der 15. Minute unterlief Michael Weber dann ein Eigentor, bei dem ihn jedoch keine Schuld traf. So ging der Gegner mit 1:0 in Führung. Auch danach spielten sich viele Szenen vor dem Heroldstatter Gehäuse ab, bis zur Halbzeit wollte dem TSV jedoch kein Tor gelingen, was häufig am eigenen Unvermögen lag.
Kurz nach der Halbzeit war es dann Phillip Schädler, der nach einem Eckball in der 48 Minute den Ausgleich erzielen konnte. In der Folgezeit drängte Westerstetten dann auf den Führungstreffer. Wiederum Phillip Schädler war es, der in der 67. Minute nach einem Eckball zum 2:1 einschieben konnte. In der Schlussphase wurde Heroldstatt dann etwas aktiver und hatte mehr Spielanteile. Weil Heroldstatt dies jedoch nicht in ein Tor ummünzen konnte und die Westerstetter ihre Konter nicht sauber zu Ende spielten, blieb es beim 2:1 Endergebnis. Vom Einsatz her kann man den Heimteam nicht viel vorwerfen. Gegen einen schwachen SC Heroldstatt hätte man aber durchaus höher gewinnen können.
 
 
 
Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde aufgrund von Spielermangel des SC Heroldstatt abgesagt. Das Spiel wurde 3:0 für Westerstetten gewertet.
 
 
 
Am kommenden Sonntag ist der TSV Westerstetten zu Gast beim TSV Albeck. Spielbeginn ist für die erste Mannschaft um 15:00 Uhr, für die zweite Mannschaft um 13:00 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung würden sich beide Mannschaften freuen.

 

 

 


08.05.2019 TSV-Online-News

Hauptsponsoren

fupa.net

... lade Modul ...

TSV Westerstetten auf FuPa