Förderverein

Fußball Logo RZ
Infos

Besucher

Heute27
Gestern25
Monat912
Insgesamt225579

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online



FV Senden - TSV Westerstetten 1:2 (0:2)

 

Bezirksliga Donau/Iller

13. Spieltag

 

 

Am vergangenen Sonntag war der TSV Westertetten zu Gast beim Tabellenletzten aus Senden. Nach den Niederlagen in den letzten Spielen, war gegen den FV Senden ein Sieg Pflicht, um nicht noch weiter in den Tabellenkeller zu rutschen. 
Von Beginn an entwickelte sich auf dem schlechten Platz in Senden ein hart umkämpftes Spiel. Mit der ersten Chance der Partie konnte Manu Tchapchui die 1:0-Führung für die Gäste aus Westerstetten erzielen. Danach verflachte die Partie und viele Fouls prägten das Spielgeschehen. Mit dem Halbzeitpfiff war es dann Florian Hupfauf, der nach Kopfballablage von Dominik Schlegel, das so wichtige 2:0 erzielen konnte.
Nach der Pause kamen die Gastgeber aber besser ins Spiel und drängten auf den Anschlusstreffer, welchen sie dann schließlich in der 65. Minute erzielen konnten. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit großen Chancen auf beiden Seiten. Da beide Mannschaften nicht konsequent genug waren im Abschluss, blieb es beim 2:1 für den TSV .
Nach diesem enorm wichtigen Sieg hat die Mannschaft nun wieder etwas mehr Luft zu den Abstiegsplätzen.
Am nächsten Sonntag empfängt der TSV Westerstetten den SV Lonsee zum Lokalderby. Anpfiff ist bereits um 14:30. Die zweite Mannschaft spielt um 12:30.

 

 

 

 

 

 

 

FC Neenstetten - TSV Westerstetten 3:2 (1:1)

 

Bezirksliga Donau/Iller

11. Spieltag

 

 

Die zahlreichen Zuschauer in Neenstetten sahen von Beginn an ein intensives und vorallem spannendes Bezirksligaderby. Nach den herben Niederlagen in den Vorwochen, sah man der Mannschaft aus Westerstetten von Anfang den Willen an, dieses Spiel zu gewinnen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit leichten Vorteilen der Heimmannschaft, übernahmen Gäste die Initiative und wurden mit dem Führungstreffer zum 0:1 belohnt. Timo Schäfer kam aus 20 Metern frei zum Abschluss und schoss überlegt ein.

Danach neutralisierten sich die beiden Mannschaften und auf beiden Seiten gab es einige gute Möglichkeiten auf weitere Treffer. Mit dem Halbzeitpfiff mussten die Gäste aus Westerstetten dann den unglücklichen Ausgleichstreffer hinnehmen.

Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes Spiel und schließlich war es die Mannschaft aus Neenstetten, die eine ihrer Chancen nutzen konnte. Nach einem Freistoss aus dem Halbfeld konnte der Neenstetter Spieler unbedrängt zur 2:1-Führung einköpfen.

Die Gäste aber hatten die passende Antwort parat. Ebenfalls nach einem Freistoss konnte Dominik Schlegel den Ball im Heimtor unterbringen und somit den 2:2-Ausgleich erzielen.

Jetzt war es ein offener Schlagabtausch, beide Mannschaften wollten den Sieg. Die Partie wurde hitziger, die Aggressivität nahm zu und die Folge war jeweils eine gelb-rote Karte auf beiden Seiten.

Auf Westerstetter Seite erwischte es Dominik Schlegel. Kurz vor Spielende musste dann auch noch Alexander Slunsky mit gelb-rot vom Platz.

Passend zu den Ereignissen in den letzten Wochen musste man in der Nachspielzeit durch einen Sonntagsschuss den Treffer zur 3:2-Niederlage hinnehmen.

Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft auf Türkspor Neu-Ulm. Anspiel ist um 15 Uhr. Die zweite Mannschaft spielt um 13 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

TSV Westerstetten - SSV Ulm 1846 II 0:6 (0:2)

 

Bezirksliga Donau/Iller

10. Spieltag

 

 

Die Geschichte des Spieles gegen die zweite Mannschaft des SSV Ulm 1846 ist schnell erzählt. In einer von den Gastgebern sehr schlecht geführten Partie, dominierten die Gäste aus Ulm über die komplette Dauer die Partie.
Nach einer halben Stunde nutzten die Ulmer eine ihrer unzähligen Chancen zur 1:0-Führung. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste dann nach einem Konter auf 2:0. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.
Wer nach der Pause auf eine Leistungssteigerung der Heimmannschaft hoffte, sah sich getäuscht. Der SSV Ulm 1846 konnte quasi ohne Gegenwehr durch die Reihen der Westerstetter kombinieren. Vier weitere Treffer waren so die Konsequenz.

 

 

 

 

 

TSV Buch - TSV Westerstetten 4:0 (2:0)

 

Bezirksliga Donau/Iller

9. Spieltag

 

 

Am vergangenen Samstag war der TSV Westerstetten beim verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Buch zu Gast.

Das Spiel begann denkbar schlecht, denn bereits in der ersten Minute musste man nach einer Flanke auf den langen Pfosten den 1:0-Rückstand hinnehmen. Danach aber zeigten die Westerstetter eine gute Leistung und so konnten sie sich mehrere Großchancen erspielen, die aber alle, teilweise fahrlässig, vergeben wurden. Quasi mit dem Pausenpfiff musste man dann nach einem Stellungsfehler bei einem langen Ball den zweiten Gegentreffer hinnehmen und so ging man mit einem 2:0 in die Kabine.

Direkt nach der Halbzeit bekam der TSV Westerstetten die große Chance auf den Anschlusstreffer, aber Patrick Reichl scheiterte am stark reagierenden Gästetorwart. Im direkten Gegenzug musste man dann jedoch den Treffer zum 3:0 hinnehmen und somit war die Partie entschieden. In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern nach einem Konter noch der Treffer zum 4:0-Endstand.

Trotz der deutlichen Niederlage, die ein oder zwei Treffer zu hoch ausfiel, zeigte der TSV Westerstetten eine ansprechende Leistung, denn sowohl Engagement und Einsatz war deutlich zu erkennen.

 

Chancenlos dagegen war der TSV II in ihrem Spiel gegen den Absteiger aus der Kreisliga A. Mit 1:5 kamen die Mannen von Reinhold Kienzler deutlich unter die Räder. Schwache erste Hälften ziehen sich bislang wie ein roter Faden durch die Saison. Alex Schuler erzielte den Treffer zum 5:1 Endstand.

 

Am kommenden Sonntag trifft der TSV auf die zweite Mannschaft des SSV Ulm 1846.

Anspiel ist um 15 Uhr.

Die zweite Mannschaft ist spielfrei.

 

 

 

 

 

TSV Westerstetten - SV Jungingen 1:2 (1:2)

 

Bezirksliga Donau/Iller

8. Spieltag

 

 

Nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche waren die Westerstetter im Derby gegen den SV Jungingen auf Wiedergutmachung aus.

Und so startete der TSV auch in die Partie. Bereits nach 10 Minuten konnte Philipp Schädler einen Abpraller zur 1:0 Führung verwerten. Im Anschluss kamen allerdings die Gäste immer besser in die Partie - der Ausgleich war die logische Konsequenz. Und nur kurze Zeit später schlugen die Junginger erneut zu und trafen zum nach einem langen Ball zum 1:2. So ging der TSV Westerstetten mit einem Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war der TSV zwar die spielbestimmende Mannschaft, zwingende Torchancen waren allerdings Mangelware, sodass die knappe Niederlage durchaus in Ordnung geht.

Am kommenden Samstag stehen zwei schwere Auswärtspartien beim Absteiger aus Buch auf dem Spielplan. Die erste Garnitur ist bisher verlustpunktfrei in die Saison gestartet und steht mit 24 Punkten souverän auf dem ersten Rang.

 

Anspielzeit ist um 15:30.Die zweite Mannschaft spielt um 13:30.

 

 

 

 

Hauptsponsoren

lanzenstiel

Beachvolleyball

beach2017

fupa.net

... lade Modul ...

TSV Westerstetten auf FuPa